Bullionmünzen

American Eagle: US Mint verkauft prächtige Palladium Bullion Münze

Die United States Mint wird ab dem 25. September mit dem Verkauf ihrer neuen „American Eagle“ Palladium Bullion Münze beginnen. Die Abgabe erfolgt zuerst an so genannte „autorisierte Käufer“, also Großhändler, Maklerfirmen, Banken und andere teilnehmende Handelsunternehmen. Die American Eagle Palladium Bullion Münzen werden mit einem Aufschlag von 6,25 Prozent auf den aktuellen Palladium-Spotpreis auf den Markt gebracht.

Auf Grundlage des Gesetzes 119-94 muss die Palladium-Münze eine Feinunze von 0,9995 feinen Palladium mit einem Nennwert von $ 25 aufweisen. Es werden nuur Münzen in der Ein-Unzen-Unzen-Größe geprägt. Das Gesetzt sieht vor, dass sowohl Stempelglanz- als auch Proof-Varianten hergestellt werden können.

Die Vorderseite der Palladiummünze ist angelehnt an Adolph A. Weinmans “Winged Liberty” -Design, das auf der Vorderseite des sogenannten “Mercury Dime” verwendet wird. Die Gestaltung der Rückseite basiert auf Weinmans Eagle-Design für die 1907 American Institute of Architects (AIA) Goldmedaille. Bei der Entwicklung der Münze war die United States Mint in der Lage, den ursprünglichen Reverse Putz der AIA Goldmedaille zu nutzen. Dies ist das erste Mal, dass Weinmans AIA-Design auf einer U.S.-Münze erscheint.

About the author

Sebastian Wieschowski

Leave a Comment

*