Bullionmünzen

Falkland Inseln erinnern mit Britannia-Silbermünze an 35. Jahrestag der Befreiung

Geschrieben von Sebastian Wieschowski

Die legendäre “Britannia” ist seit fast zwei Jahrzehnten die numismatische Botschafterin des Vereinigten Königreichs und zählt zu den Klassikern im Bullion-Bereich. Die Bekanntheit dieses Motivs nutzt nun die private Pobjoy Mint aus Großbritannien, um den 35. Jahrestag der Befreiung der Falkland Inseln zu würdigen.

Die Bullion Silbermünzen haben eine Auflage von nur 50.000 Stück und eine Feinheit von 999/1000 Stücken Silber. Der Nennwert liegt bei einer “Crown”, der Währung der Falklands. Auf der Bildseite ist die Britannia vor einer stürmischen See zu sehen, sie hält einen Dreizack und einen Helm.

Die Britannia-Prägung von den Falkland Inseln spielt auf die Befreiung der Insel vor 35 Jahren an. Der langjährige Streit zwischen Großbritannien und Argentinien über das Eigentum an den Falklandinseln war im März 1982 eskaliert, als 50 Argentinier auf dem South Georgia Island landeten und ihre Flagge hissten. Unter dem Auftrag des argentinischen Präsidenten Galtieri wurde die Invasion der Falklandinseln am 2. April erklärt.

Foto-Copyright: Pobjoy Mint

About the author

Sebastian Wieschowski