Bullionmünzen

Heute vor 50 Jahren: Der Krügerrand wird geboren

Geschrieben von Sebastian Wieschowski

Vor 50 Jahren, am 3. Juli 1967, wurde der erste Krügerrand, die bekannte südafrikanische Anlagemünze, von der staatlichen Münzprägeanstalt South African Mint gemeinsam mit der Rand Refinery ausgegeben. Die grundlegende Idee, die hinter der Anlagemünze stand, war es, auch Privatanlegern den Zugang zu Gold als Investitionsprodukt zu eröffnen und somit das Edelmetall, das in Südafrika gefördert wurde, für jedermann zugänglich zu machen.

Der Krügerrand hat sich seitdem zu der beliebtesten Investmentmünze der Welt entwickelt. Er ist zudem offizielles Zahlungsmittel in Südafrika und sein Wert orientiert sich ausschließlich am aktuellen Goldpreis. Um sie besser handelbar zu machen, ist der südafrikanischen Münze mit dem markanten Springbock-Motiv ein Anteil von 1/12 Kupfer beigemischt, was sie besonders unempfindlich für Kratzer oder sonstige Beschädigungen macht. Seit seiner Ersteinführung vor 50 Jahren wurden weltweit über 52 Millionen Unzen des Krügerrand verkauft. Und auch im Jahr 2016 war der Krügerrand die beliebteste Anlagemünze der Welt.“

Tumi Tsehlo, Geschäftsführer der South African Mint, berichtet: „Dass der Krügerrand weltweit so ein großer Erfolg werden würde, konnte vor 50 Jahren natürlich noch niemand absehen. Um diesen Erfolg fortzuführen, ist es uns sehr wichtig, die Tradition zu wahren, indem wir das ursprüngliche Design und damit den Wiedererkennungswert beibehalten, aber uns dennoch nicht gegenüber den aktuellen Entwicklungen verschließen. Diese Entwicklungen sind zum Beispiel eine zunehmende Relevanz von anderen Edelmetallen im Investmentbereich neben dem traditionellen Gold.“ Aus diesem Grund hat die South African Mint den Krügerrand anlässlich seines 50jährigen Jubiläums erstmalig auch in Silber und Platin herausgegeben.

About the author

Sebastian Wieschowski