Asien Numismatik

Chinesische Wachhunde erscheinen auf Smartminting-Münzen aus Palau

Anlässlich der chinesischen Münzenmesse “Beijing International Coin Expo” hat der Münzvertrieb “Coin Invest Trust” aus Liechtenstein gleich mehrere exotische Münzen mit Asien-Bezug veröffentlicht. Besonders beliebt war auf der Messe ein Münzen-Set, welches ein – auch in Deutschland sehr bekanntes – Motiv darstellt:

Die buddhistischen Wächter-Löwen, auch bekannt als “Foo”-Hunde, tauchten in China vor allem während der Han-Dynastie auf. Mit ihren schützenden Kräften bewachten die Löwen die kaiserlichen Paläste, Tempel und Gräber. Die Popularität der Wächter-Löwen ist seitdem stark angestiegen – sie sind vor allem von den Eigangsbereichen von Hotels, Restaurants und Heimen bekannt.

Die Löwen werden normalerweise in Paaren mit einem männlichen Löwen, dessen Pfote auf einer Kugel ruht, und dem weiblichen Löwen, der ein Junges zurückhält, dargestellt.

In Anlehnung an die beliebten “Lachender Buddha”-Münzen des “Coin Invest Trust” werden die chinesischen Wächter in der besonderen “Black Proof” Qualität hergestellt. Die Smartminting-Technologie sorgt für eine auffällige Detailschärfe und Tiefe. Die Löwen selbst sind in hellem Silber mit Graustufendruck dargestellt, der die Statuenform betont. Das Löwenpaar wird präsentiert in einer schwarzen Sammlerbox.

Die Münzen “Chinese Guardian Lions” erscheinen unter der Flagge des Inselstaates Palau mit der Jahreszahl 2017 und einem Nennwert von 10 Dollar. Sie werden in einem Set mit zweimal 2 Unzen, einem Durchmesser von 38,61 mm und einer Auflage von nur 888 Stück verkauft.

Fotos: Coin Invest Trust

About the author

Sebastian Wieschowski