Bullionmünzen

Deathstalker Scorpion: Scottsdale Mint bringt Mittelmeerskorpion auf Silber Bullion Münze

Die Scottsdale Mint war zuletzt wegen ihres (bis heute streitet die Sammlergemeinde darum, ob zufälligen oder geplanten) Prägefehlers bei der “African Leopard” Silbermünze in aller Munde, jetzt will sie offenbar wieder durch fehlerfreies Design auf sich aufmerksam machen: Unter dem Wappen der afrikanischen Republik “Tschad” setzt die private Prägestätte aus den US-Bundesstaat Arizona nun ihr Prägeprogramm mit detailreich gestalten Tiermotiven fort.

Auf der neuesten Ausgabe der Scottsdale Mint ist der “Deathstalker Scorpion” zu sehen, der in deutscher Sprache ganz unspektakulär “Gelber Mittelmeerskorpion” heißt. Die realistische Darstellung des Spinnentieres erinnert stark an die bisherige Handschrift der Scottsdale Mint, die durch detailverliebte Tiermotive eine treue Fangemeinde gefunden hat.

Die Auflage entspricht dem Scottsdale-Standard von 50.000 Stück und dürfte dadurch nicht unbedingt zu einer Super-Rarität werden, aber die Liebhaber von Scottsdale-Silber erfreuen. Denn hier bekommen sie eine hochwertig produzierte Silberunze zu einem Preis, der nah am reinen Silberwert liegt. Die Münzen werden wie auch schon ihre Vorgänger aus der Scottsdale Mint zu fünf Stück auf einem Pappstreifen geliefert.

About the author

Sebastian Wieschowski