Bullionmünzen

Kanada feiert 150. Geburtstag mit prächtiger Bullion-Münze in Gold und Silber

Geschrieben von Sebastian Wieschowski

Die Royal Canadian Mint würdigt den 150. Geburtstags des kanadischen Staates mit einer besonderen Bullionmünze in Gold und Silber: Die “Voyageur”-Münze gilt in Kanada als gesetzliches Zahlungsmittel, ist aber explizit als Anlagemünze konzipiert und ergänzt damit das Produktportfolio der Royal Canadian Mint mit Maple Leafs sowie Tiermotiven.

Die Fünf-Dollar-Feinsilbermünze “Voyageur” erinnert an eine historische kanadische Silbermünze, die im Jahr 1935 zum 25. Thronjubiläum von König George V. in Umlauf gebracht wurde. Die moderne Interpretation aus dem Jahr 2017 zeigt genau so wie das historische Original einen “Voyageur” und einen Indianer abgebildet, die gemeinsam in einem Kanu paddeln. Im Hintergrund sind Striche zu sehen, welche die gewaltige, ungezähmte Wildnis Kanadas verdeutlichen sollen. Als “Voyageur” werden Personen bezeichnet, die früher Transportaufgaben im Pelzhandel in Nordamerika übernommen hatten.

Neben dem historischen Motiv setzt die RCM auch bei der Gestaltung der restlichen Bereiche der Münze auf Kontinuität: Die ultrapräzisen radialen Linien auf der Vorder- und Rückseite der Münze dienen als Fälschungserkennungsmerkmal und erzeugen einen besonderen Schimmer. Das Ahornblatt mit der Nummer „17“ in der Mitte des Blattes ist als Mikrogravur ebenfalls auf der Münze zu finden. Die Optik erinnert stark an die anderen Bullion-Münzen aus Kanada – und auch die Verpackung ist altbekannt: Die Münzen werden in einer Monsterbox mit 500 Münzen verkauft und tragen das Canada-150-Logo.

Die Münze wird demnächst beim Edelmetallhändler pro aurum verkauft.

About the author

Sebastian Wieschowski