Bullionmünzen

Pobjoy Mint würdigt 100. Geburtstag von John F. Kennedy mit Bullion Münze aus Silber

Geschrieben von Sebastian Wieschowski

Die britische Pobjoy Mint ist seit Jahrzehnten ein Geheimtipp für exotische Bullionprodukte. Nachdem ihre „Isle of Man“-Münzen neuerdings von der Tower Mint und dem Coin Invest Trust vertrieben werden, hat die private Prägestätte schnell nachgelegt – und ihre neueste Erfindung hat das Zeug zu einem Bestseller. Unter der Flagge der Britischen Jungferninseln erscheint als Nachfolger der Pegasus Ein-Unzen Silbermünze eine Bullionprägung, welche den früheren US-Präsidenten John F. Kennedy ehrt.

Pünktlich zum 100. Geburtstag des legendären Politikers kommt die Münze auf den Markt, die eine Auflage von nur 50.000 Stück hat. Die Münze erscheint im klassischen Design in Anlehnung an US-amerikanische Präsidentenmünzen. JFK wird auf der Münze seitlich gezeigt. Auf der Vorderseite der Münze ist Königin Elisabeth II. zu sehen. Beide Gesichter wurden ähnlich gestaltet, sodass das Münzbild sehr harmonisch wirkt. Die Feinheit der Bullionmünze liegt bei 999 Stücken Silber. Ähnlich wie bei der Pegasus Silbermünze wird die JFK-Silberprägung mit einem geringen Aufschlag auf den reinen Silberpreis verkauft. Verfügbar ist die Münze ab dem 24. April.

Im Mai 2017 jährt sich der 100. Geburtstag von John F. Kennedy. Er wurde im Mai 1917 in Massachusetts geboren und entstammt der einflussreichen Kennedy-Familie, aus der neben dem späteren Präsidenten auch drei Senatoren und zahlreiche andere Politiker hervorgingen. Kennedy war von Januar 1961 bis zu seiner Ermordung am 22. November 1963 im Amt und gilt trotz seiner kurzen Amtszeit als einer der beliebtesten US-Präsidenten und Ikone des internationalen Friedens während der Zeit des Kalten Krieges.

About the author

Sebastian Wieschowski