Bullionmünzen

Begehrter Schwan in Silber: Australien stellt seltene Bullion-Münze vor

Geschrieben von Sebastian Wieschowski

Damit hatte wohl niemand gerechnet: Die Perth Mint hat ihre Produktpalette hochwertig geprägter Bullion-Münzen erweitert. Neben den Lunar-Tieren, dem Koala und dem Kookaburra zählt ein Schwan künftig zum Kreis der Münzmotive der Perth Mint. Die Prägung richtet sich jedoch durch ihre geringe Auflage an Sammler und Anleger gleichermaßen und wird in Internetforen als „halbnumismatisch“ bezeichnet: Nur 25.000 Stück wurden geprägt.

Und der Schwan hat ein Debut auf dem Bullion-Markt hingelegt, wie es schon lange keiner anderen Münze gelungen ist: Die Auflage war in Rekordzeit ausverkauft, die Preise schossen in die Höhe und rangierten bereits kurz nach Veröffentlichung bei rund 50 Euro. Der Schwan erinnert an das Tier, welches im Logo der Perth Mint zu sehen ist. Kurioses Detail: Die Perth Mint befindet sich im Herzen von Perth, der Hauptstadt und der größten Stadt Westaustraliens.Die Kolonie wurde einst an den Ufern des Swan River gegründet und ursprünglich „Swan River Colony“ genannt. An dieser Stelle befindet sich heutzutage die Stadt Perth.

Ansonsten ist die neue Bullion-Münze eng an die Gestaltung der Kookaburra und Koala Silbermünzen angelegt. Jedoch gibt es einen großen Unterschied: Während Koala und Kookaburra in sechs- bis siebenstelligen Auflagen verkauft werden, ist der Schwan auf nur 25.000 Stück limitiert. Der Schwan wird formatfüllend auf der Münze dargestellt, das Design lässt erahnen dass eine Serie geplant sein könnte. Der Schwann schwimmt auf der Münze gemütlich auf der Wasseroberfläche. Das Wasser verläuft unterhalb des Namens der Münze und reicht bis zum Münzrand. Zuerst waren die Schwäne beim US-Händler APMEX zu haben.

About the author

Sebastian Wieschowski